Alle
A
B
D
E
F
G
I
K
L
M
N
P
R
S
T
Ü
V
W
Z


Lesen zur Unterhaltung / literarisches Lesen

Definition 

Mit Lesen zur Unterhaltung ist eine bestimmte Funktion gemeint, die eine Lektüre für die Lesenden hat. Diese lesen einen Text, weil sie in eine andere, nicht alltägliche Welt eintauchen wollen, weil sie die Sprache geniessen wollen usw. Wenn Letzteres der Fall ist, wenn also poetisch gestaltete Texte mit Genuss oder Interesse gelesen werden, spricht man vom literarischen Lesen.

Erläuterung 

Beim unterhaltenden bzw. literarischen Lesen ist das innere Mitgehen mit einem Text wichtig (→ Leseanforderungen). Leserinnen und Leser stellen sich mit eigenen Anschauungen das Textgeschehen vor, die Figuren und ihre Motive, die sie zum Handeln bewegen. Das Lesen zur Unterhaltung bzw. das literarische Lesen regen → Imaginationen besonderer Art an. Sie werden meist dem → Lesen zur Information gegenübergestellt.

Beispiel

Romane, Erzählungen, Gedichte werden in der Regel zur Unterhaltung gelesen. Sie können aber auch – je nach Anspruch, den der Text oder die Lesenden stellen – «literarisch», gelesen werden. Je nach → Leseziel können solche Texte aber auch zur Information gelesen werden.

Querverweise  

→ Imagination
→ Leseanforderung
→ Lesen
→ Lesen zur Information
→ Leseziel klären

abk