Alle
A
B
D
E
F
G
I
K
L
M
N
P
R
S
T
Ü
V
W
Z


Wissenschaftliches Schreiben

Definition 

Mit wissenschaftlichem Schreiben meint man das Weiterverarbeiten eigenen und fremden Wissens.

Erläuterung 

Das Weiterverarbeiten von eigenem oder fremdem Wissen meint nicht nur, dass schon Gedachtes bzw. Wissen einfach aufgeschrieben wird, sondern vor allem, dass Schreiben ein Instrument ist, um auch Wissen entwickeln, das eigene Wissen erweitern zu können.

Zum wissenschaftlichen Schreiben gehört ganz wesentlich die Beteiligung an einem wissenschaftlichen Diskurs. Der «Diskursraum», der sich je nach Fach oder Domäne anders gestalten kann, legt spezifische Arbeitsmethoden, → Schreibstrategien wie auch → Textsorten teilweise fest.

Beispiel

Ein Arbeitsjournal ist fürs wissenschaftliche Schreiben ein unverzichtbarer Bestandteil: Zum einen ist es sehr hilfreich, um erste Ideen, Anregungen, kritische Gedanken etc. festzuhalten, zum andern gibt es auch Fachbereiche, in denen das Arbeits- bzw. das Forschungsjournal vorgeschrieben ist, um den Prozess für Dritte nachvollziehbar machen zu können.

Querverweise  

→ Berufliches Schreiben
→ Textsorte
→ zerlegendes Schreiben

Weitere Hinweise   → Schriftliche Arbeiten
ma/as