Quellenangaben und Zitate in wissenschaftlichen Texten

Hervorhebungen im Zitat

  1. Hervorhebungen im Original sollte man übernehmen, man kann sie aber den eigenen Konventionen anpassen (z.B. kursiv statt fett).
    In der Regel wird dies bei der Quellenangabe nicht speziell vermerkt. Man findet aber durchaus Texte, in denen die Schreibenden explizit darauf hinweisen.
    • «Wohl aber zeigt es, wie sie auf die Redundanz, welche die Gross-/Kleinschreibung kennzeichnet, angewiesen sind.» (Funke/Sieger 2009: 36; Hervorh. im Original)
  2. Will man in einem Zitat eine Stelle hervorheben, die die Autorin oder der Autor selbst nicht hervorgehoben hat, muss dies bei der Quellenangabe unbedingt vermerkt werden. Es ist dabei üblich, die eigenen Initialen zu verwenden.
    • «Im gegebenen Beispiel wird eine Perspektivierung u.a. mit lexikalischen Mitteln
      erreicht.» (Funke/Sieger 2009: 33; Hervorhebung M.S.)

 


 

Alle Informationen sind auch in der Handreichung «Quellenangaben und Zitate in wissenschaftlichen Texten» zu finden. Ideal zum Ausdrucken und → Nachschlagen:

Quellenangaben und Zitate in wissenschaftlichen Texten

Ausführliche Broschüre zum Zitieren, zu Quellen und Quellenverzeichnissen

 

Diese Seite als PDF