Alle
A
B
D
E
F
G
I
K
L
M
N
P
R
S
T
Ü
V
W
Z


Lesetempo

Definition 

Das Lesetempo ist eine Grösse, die zum einen über die technische Lesefertigkeit Auskunft gibt, zum andern stark situationsabhängig ist.

Erläuterung 

Bei einer gut ausgebauten Lesefertigkeit können die Wörter fehlerfrei und mühelos gelesen werden: Das ist für die weitere inhaltliche Verarbeitung eine wichtige Voraussetzung.
Das Lesetempo ist insofern situationsabhängig, als je nach Text, → Leseziel etc. unterschiedlich schnell bzw. langsam gelesen werden muss. Das Leseziel und damit verbunden der gewählte → Lesestil legen das Lesetempo weitgehend fest: Genaues bzw. analytisches Lesen erfordert eher langsames Lesen, während → überfliegendes Lesen höheres Lesetempo erlaubt. Schwierigkeiten mit dem Text können das Lesetempo verlangsamen.

Beispiel

Wenn jemand alle Texte unterschiedslos im gleichen Tempo liest, deutet dies – in Verbindung mit weiteren Merkmalen – in der Regel auf schwache → Lesekompetenzen hin.

Querverweise  

→ Lesekompetenz
→ Leseplanung
→ Lesestrategie
→ Leseziel klären
→ Schwierige Texte

as