Alle
A
B
D
E
F
G
I
K
L
M
N
P
R
S
T
Ü
V
W
Z


Schreibentwicklung

Definition 

Die Entwicklung der → Schreibkompetenz ist ein Prozess, der über mehrere Stufen verläuft und längere Zeit andauert.

Erläuterung 

Der Entwicklungsverlauf umfasst vier Stadien (Becker-Mrotzek/Böttcher 2006):

  • Erste Schreibversuche
  • Ausbauphase I: Orientierung am Erlebten
  • Ausbauphase II: Orientierung an der Sache und am Leser
  • → Ausbauphase III: Literale Orientierung

Es kann zwischen einer allgemeinen und einer fach- bzw. domänenspezifischen Schreibentwicklung unterschieden werden: Die allgemeine umfasst die grundlegende → Schreibkompetenz und reicht bis in die Adoleszenz hinein (inkl. Ausbauphase II); die fach- bzw. domänenspezifische Schreibentwicklung kann ein lebenslanger Prozess sein (Ausbauphase III).

Die Schreibentwicklung ist kein autonomer Prozess: Sie ist in hohem Masse abhängig von individuellen Voraussetzungen, aber auch von Förderung im Unterricht. Zudem kann nicht von einer einheitlichen Entwicklungsabfolge ausgegangen werden.

Beispiel

Am Ende der Schulausbildung ist die Schreibentwicklung nicht abgeschlossen: Das → berufliche Schreiben stellt neue Anforderungen, setzt andere → Textsorten oder Textmuster voraus. Das gilt auch für das wissenschaftliche Schreiben: Am Ende des Gymnasiums sind die Schüler und Schülerinnen erst ansatzweise mit dem → wissenschaftlichen Schreiben vertraut.

Querverweise  

→ Berufliches Schreiben
→ Schreibkompetenz
→ Wissenschaftliches Schreiben

as